Demeter Dinkel Bandnudeln

Vielförmige Teigwaren

Kurz oder lang, gedreht, gebogen, glatt oder gerippt – Nudeln gibt es in ganz unterschiedlichen Formen. In Italien sind rund 400 Ausführungen bekannt. Bei den verschiedenen Modellen handelt es sich nicht um bloße Spielerei – jede Nudelform besitzt Eigenheiten, durch die sie perfekt mit bestimmten Soßen harmoniert.

Eine Grundregel bei der Auswahl der Pastasorte lautet: Je dickflüssiger die Soße ist und je mehr Stücke sie enthält, desto kürzer und breiter sollte die Nudel sein. Ist die Soße dagegen flüssig, sollten lange und dünne Teigwaren dazu kombiniert werden.

Von Campo Verde sind die vier klassischsten aller Nudelformen erhältlich:
Spaghetti – der Name leitet sich vom italienischen Wort „spago“ – Schnur ab. Diese Pastaform stammt aus Süditalien und gilt als älteste Sorte überhaupt.

Penne – die Bezeichnung stammt vom italienischen Wort für Federn ab, weil ihre Form an Schreibfedern erinnert.

Spirelli – werden auch Fusilli genannt. Dabei handelt es sich um spiralförmige Nudeln. Diese Pastaform wird oft für Nudelsalat verwendet.

Bandnudeln – auch als Tagliatelle bekannt. Einer Legende nach wurde diese Nudelform im 15. Jahrhundert von einem Hofkoch erfunden, der sich von der hochzeitlichen Haarpracht der Fürstin Lucrezia Borgia inspirieren ließ.

Demeter Dinkel Bandnudeln Demeter Dinkel Spaghetti Demeter Dinkel Penne Demeter Dinkel Spirelli

Für welche Pastasorte Sie sich auch entscheiden mögen – wir wünschen Ihnen Guten Appetit!

Veröffentlicht am: 30. August 2017